[layerslider_vc id=“1″]


2018. Eine Jahreszahl als Wendemarke. Wegweisend. Zukunftsweisend. Die Steinkohleförderung in unserer Region läuft aus. Die Geschichte des Bergbaus vor Ort endet. Ausstieg aus der Kohle. Ja. Vor allem aber: Aufbruch. Chancen. Gute Aussichten. Wir haben Zukunft. Denn wir haben viele Ideen. Unsere Region steckt voller Leben. Viel Zukunft für unsere Region: Bergwerkflächen können kreativ genutzt werden.

Die Natur kann sich entwickeln. Industriekultur neue Akzente setzen. Innovativer Tourismus spannende Perspektiven entwickeln. Wir schaffen neue Gewerbeflächen. Raum für Unternehmerideen in einer starken Region. Unsere durch den Bergbau geprägte Tradition nutzen wir als Motor. Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter. Gute Aussichten. Wir gestalten unsere Zukunft. Schon heute. Gemeinsam mit Ihnen.


Broschüre Titel

Potenzialanalyse

Der erste Schritt des Konversionsprozesses wurde fertiggestellt- die Potenzialanalyse. Die Potenzialanalyse können sie über unsere Mediathek herunterladen.

mehr >

swplus_Fahrplan-Werkstatt-MP-Ibbenbüren-2017-06-20 1

Masterplanverfahren. Startet

Als nächster Schritt soll ein Masterplan erarbeitet werden, um die beiden Standorte, die Schachtanlage von Oeynhausen und den Nordschacht  frühzeitig für Folgenutzungen vorzubereiten

mehr>

305A8866

Sieger. Gekührt.

Eine spannende und arbeitsreiche Woche liegt hinter den Teams. Es sind drei tolle Entwürfe entstanden. Für die beiden Schachtanlagen. Nach einer intensiven und ausführlichen Diskussion hat die Jury die entworfene Konzeption von Team 2: RMP Stephan Lenzen und Yellow Z Urbanism mit Gertz Gutsche Rümenapp besonders gewürdigt.
mehr >

schicht_ende

schicht:ende 2018 .

Ende 2018 ist es soweit – dann endet nach einer mehr als 500jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Der Bergbau hat die Region sehr geprägt. Daher ist es wichtig sich im letzten Jahr noch einmal würdig davon zu verabschieden.

mehr >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.